Logo des Ruhrsonanz e. V.

Ruhrsonanz e.‍ ‍V.

Internationale Chorwerkstatt im Ruhrgebiet

Ruhrsonanz 2019: ‚Himmlisch!’

2019 wird ‚Ruhrsonanz’ schon 5 Jahre alt! Daher wird in diesem Jahr himmlische Musik aus den vergangenen 5 Jahren gesungen, ergänzt durch Stücke, beispielsweise aus der Filmmusik, welche diesem Titel ebenso gerecht werden. Dazu können u.a. je nach Besetzung folgende Stücke gehören:

  • Henry Purcell: If music be the food of love sing on
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen
  • Stefan Nilsson/ Lars Wallenäs (Arr.): Gabrielas Sång aus: Så som in himmelen
  • Joseph Gabriel Rheinberger: Abendlied op. 69/3
  • Camille Saint-Saens: Deux Choeurs op. 68.1 (Calme de nuit, Les fleurs et les arbres)
  • John Rutter: All things bright and beautiful
  • Morton Laudridsen: Soneto de la Noce aus: Nocturnes
  • Sven-David-Sandström: To see a World
  • Harold Arlen: Over the Rainbow
  • Shui Xian Hua, arr. Lin Sheng-shih
  • Arvo Pärt: The Beautitudes für Chor und Orgel
  • Konzert-FlyerWenn Chormusik aus verschiedenen Sprachen gesungen wird, helfen teilweise Mut­tersprachler dem Chor als Sprachenpaten bei seinen ersten Schritten des Singens in einer ungewohnten Sprache, eine Übe-CD beim Üben der mehrstimmigen Musik. Über das Jahr hinweg entwickelt sich in ca. 10 weiteren Terminen ein Programm mit internationalem Repertoire. Dieses wird dann im Herbst an zwei Veranstaltungsorten aufgeführt.

    Das Angebot richtet sich an erwachsene Laien­sänger­innen und -sänger, die gerne mit anderen zu­sam­men singen und offen sind für die Vielfalt der Chormusik und das Singen in verschiedenen Sprachen.